Artikel DE

NICHT DIE PERSON, SONDERN DAS SELBST IST WIRKLICH INTIM
Artikel DE · 07. Juli 2022
Natürlich ist das Selbst das intimste Bewusstsein, das es gibt, weit mehr als jede indirekte Erfahrung von Sinnen, Körper und Geist. Und ES ist bereits unser, während die Sinneserfahrung eine Menge Verlangen, Schmerz und Frustrationen mit sich bringt. Der Begriff SELBST wurde von Bhagavan benutzt, um dies anzudeuten. Er benutzte auch viele andere Worte wie adhistana, Essenz, hridayam, Herz.

Artikel DE · 05. Juli 2022
Freund: Ich bin jetzt clean. Ich war die meiste Zeit meines Lebens schwer drogenabhängig und durch Selbsterforschung und Hingabe bin ich seit 3 Wochen clean. Aber ich habe das Gefühl, dass ich kaum die Tiefen dessen berühre, was ich wirklich bin, aber ich liebe es, in der Mitte des Ichs zu bleiben - es fühlt sich sicher an. Mein Verstand wird immer noch ständig herausgezogen, aber ich werde immer besser darin.

'Was beim Menschen unmöglich ist...'
Artikel DE · 12. Mai 2022
Die Persönlichkeit ist ein Resultat dieser Gewebe, und solange wir von ihr ausgehen, wollen wir ein vorgestelltes Ziel erreichen, schließen es aber gleichzeitig aus, weil wir besetzt sind. Erst wenn wir ganz leer sind und von dieser stillen Qualität ausgehen, sind wir empfänglich, erfüllt zu werden, statt etwas erreichen zu wollen. Was ist diese Leere? Sie ist die GEGENWART, gedankenfreies Sein. Wenn du still bist, kannst du seiner gewahr werden, denn ES ist immer zugegen. Deshalb kann es au

Artikel DE · 22. Februar 2022
Seine Stimme ist melodisch und so zart wie die eines Kindes. Sie ist äußerst süß und manchmal so leise, dass man sie nicht vernimmt, wenn man wenn man nicht genau zuhört. Sie muss mit ganzer Aufmerksamkeit gehört werden. Wenn wir seine Stimme vernehmen, empfinden wir sie wie eine göttliche, zarte Stimme, die aus dem Firmament kommt.

Artikel DE · 07. Februar 2022
Alles Sadhana strebt danach, dieses grundlegende Gewahrsein zu "beleben" und dadurch unsere Identität von den immer turbulenten Persönlichkeitsmustern in diesen vollkommenen Frieden zu verlagern. In der Phase der Kultivierung befindet sich unser Zentrum noch in der unsicheren Mentalität, die immer damit beschäftigt ist, ihr Gleichgewicht, ihre Komfortzone aufrecht zu erhalten. Das ist die Wurzel aller Unruhe.

Artikel DE · 06. Februar 2022
Wenn man tagsüber in kontinuierlicher Praxis gegründet ist, wird sie auch im Schlaf weitergehen.

Artikel DE · 06. Februar 2022
Als Antwort auf die Frage eines langjährigen Betreuers sagte Sri Bhagavan: "Jeder beklagt sich über die Unruhe des Geistes. Der Verstand müsste erst mal gefunden werden, um dies richtig zu verstehen. Es ist wahr, wenn ein Mensch sich hinsetzt, um zu meditieren, kommen ihm haufenweise Gedanken. Der Geist ist nur ein Bündel von Gedanken. Der Versuch, diese Gedankenbarriere zu durchbrechen, ist erfolglos. Wenn wir auf irgendeine Weise im Selbst verweilen können, ist das gut. Für diejenigen,...

Artikel DE · 01. Februar 2022
Ein Freund schrieb mir und fragte mich nach meiner Meinung zu einer Veränderung seiner inneren Wertigkeiten, durch verschiedene äußere Erfahrungen in seinem Leben Erfüllung zu finden. Er schrieb: "Das ist der Kernpunkt der Sache: Ich stelle mehr und mehr fest, dass ich eigentlich gar nichts besonderes will. Die Dinge, die mich früher motiviert haben, etwas zu tun, wie der Wunsch, als großer Musiker anerkannt zu werden ....

Artikel DE · 01. Februar 2022
"Du kannst dich eins fühlen mit dem Einen, das allein existiert, der ganze Körper wird zu einer bloßen Kraft, einem Kraftstrom: dein Leben wird zu einer Nadel, die von einem riesigen Magnet angezogen wird und so wie du tiefer und tiefer gelangst, wirst du zu einem bloßen Zentrum und dann nicht einmal mehr das, denn du bist nur noch reines Bewusstsein, es gibt keine Gedanken oder Sorgen mehr, sie sind bereits an der Schwelle zerstoben.

Artikel DE · 01. Februar 2022
'Spirtual Bypassing' - Falsches Ausweichen im Namen des spirituellen Weges' Ein Freund schrieb mir und fragte mich nach meiner Meinung zu einer Veränderung seiner inneren Wertigkeiten, durch verschiedene äußere Erfahrungen in seinem Leben Erfüllung zu finden. Er schrieb: "Das ist der Kernpunkt der Sache: Ich stelle mehr und mehr fest, dass ich eigentlich gar nichts besonderes will. Die Dinge, die mich früher motiviert haben, etwas zu tun, ...

Mehr anzeigen